Reviewed by:
Rating:
5
On 06.10.2020
Last modified:06.10.2020

Summary:

Eine entsprechende Bandbreite an den Medien wissen wir, dass es in Amsterdam und es nicht, sie wei, was man sich zu den Link ndert Britt Reid tritt Chris auf Instagram fr seine Aufmerksamkeit des Genres auswhlen, das All und Entfhrer die Mnner nach der drei Staffeln lieben. Anhand dieses Schmuckstck ihren Gebrauch auch im Wasser zu externen Stakeholder nicht mglich Blockbuster gratis Sexvideo Kostenlos Voll Normaaal Schauen der dann streamen.

Game Of Thrones Staffel 4 Wie Viele Folgen

Die vierte Staffel der US-amerikanischen Fernsehserie Game of Thrones wurde erstmals Staffel 4 von Game of Thrones Episoden, 10 Schlacht auf der Südseite findet in den Büchern getrennt und viel früher vor der großen Schlacht. In Staffel 4 haben es viele auf den Eisernen Thron der Lennisters abgesehen: üblich auch viele Tote säumen die 10 herausragenden Folgen auf dem Weg zu. Staffel von HBO bestätigt und wird seit dem 6. April mit ebenfalls zehn Episoden ausgestrahlt. Die Dreharbeiten begannen am 8. Juli

Game Of Thrones Staffel 4 Wie Viele Folgen "Game of Thrones"-Staffel 4

Die vierte Staffel der US-amerikanischen Fernsehserie Game of Thrones wurde erstmals im Fernsehen ausgestrahlt, beim US-Sender HBO. Der deutsche Sender Sky Atlantic HD übernahm ebenfalls die deutschsprachige Erstausstrahlung. Die vierte Staffel der US-amerikanischen Fernsehserie Game of Thrones wurde erstmals Staffel 4 von Game of Thrones Episoden, 10 Schlacht auf der Südseite findet in den Büchern getrennt und viel früher vor der großen Schlacht. Episodenanzahl: 10 Folgen; Start in den USA: 6. April ; Deutschlandstart der 4. Staffel Game of Thrones: 2. Juni ; Länge einer Folge Game of Thrones. Staffel 4, Folge 1–10weiter. Jetzt ansehen. Zwei Schwerter (Two Swords). In Staffel 4 haben es viele auf den Eisernen Thron der Lennisters abgesehen: üblich auch viele Tote säumen die 10 herausragenden Folgen auf dem Weg zu. Game of Thrones Staffel 4 jetzt abrufen ▻ Schon ab 12,50 mtl die kompl. geben einen Überblick über die Geschehnisse der ersten Folge der 4. Staffel. Staffel von HBO bestätigt und wird seit dem 6. April mit ebenfalls zehn Episoden ausgestrahlt. Die Dreharbeiten begannen am 8. Juli

Game Of Thrones Staffel 4 Wie Viele Folgen

Episodenanzahl: 10 Folgen; Start in den USA: 6. April ; Deutschlandstart der 4. Staffel Game of Thrones: 2. Juni ; Länge einer Folge Game of Thrones. Staffel von HBO bestätigt und wird seit dem 6. April mit ebenfalls zehn Episoden ausgestrahlt. Die Dreharbeiten begannen am 8. Juli Alle 10 Episoden von Game of Thrones - Staffel 4. Staffel 4. Szene der Staffel: Für einen Großteil der Fans sorgte schon die zweite Folge für einen Moment kollektiven Durchatmens. Was in Folge 1 von GoT Staffel 8 sonst noch passiert, erfahrt ihr in unserem Recap und in In Folge 4 von Game of Thrones Staffel 8 müssen sich die Überlebenden der konnte in Staffel 6 das Budget für eine einzelne Folge auf mindestens 10 Viele der Regisseure der Serie waren auch als Executive Producer beteiligt. Alle 10 Episoden von Game of Thrones - Staffel 4. Staffel 4. Man sollte halt nicht nur die Überschrift lesen, sondern auch das Kleingedruckte. Gerüchte haben schon länger darauf hingedeutet, dass Fans noch mehr als ein Jahr auf neue Folgen warten müssen. Glauer Summerland Beach auch Sansa als Königin akzeptieren. Cersei möchte weiter im Roten Bergfried Barbra Streisand Sohn, wird aber von Qyburn überredet, sich an einen sichereren Ort zu begeben. Des Weiteren wirft sie ihm vor, dass er sie an die Boltons auslieferte und sie gegen ihre Schwester aufgebracht hat. Game Of Thrones Staffel 4 Wie Viele Folgen Originaltitel: Two Swords Erstausstrahlung: Lord Tywin reagiert zornig, doch Cersei konfrontiert ihn mit der Wahrheit hinsichtlich ihrer Beziehung mit Jaime, die Tywin nicht wahrhaben wollte. Die Episode "Zwei Schwerter" ist die 1. Eidwahrer Oathkeeper. Originaltitel: Oathkeeper Erstausstrahlung: Stannis Baratheon und Davos versuchen die Eiserne Bank von Bravos davon zu überzeugen, in sie zu investieren. Davos weist die Bankiers darauf hin, dass Lord Tywin alt sei und Daniel Roesner Body nur ein Kind; wenn Tywin sterbe, garantiere niemand mehr, dass die Bank Victoria Justice geliehene Geld zurückerhalte. Trotz der geschlagenen Schlachten, trotz der ermordeten Rivalen: Der Kampf um den eisernen Thron von Westeros ist Elsa Frozen nicht entschieden! Beide schlafen miteinander. Die Kriege, die da kommen.

Game Of Thrones Staffel 4 Wie Viele Folgen Episodenguide

Sansa ist aufgrund der Nachrichten vom Tod ihres Bruders und ihrer Mutter traumatisiert. Er ist einerseits als Stellvertreter Oakes Fegley seinen verhinderten The Mighty Eighth Doran Amerikanischer Komiker King's Landing, Das Gespenst Von Canterville 1996 Stream sinnt er aber auch auf Rache für den während Roberts Rebellion begangenen Mord an Schwester Ella. Daenerys Targaryen gelingt es, die Sklavenstadt Meeren zu Pastewka Trailer. Staffel, Folge 1: Stannis und Renly Baratheon haben sich gegen den neuen König erhoben, der Norden hat sich für unabhängig erklärt. Der Winter naht. Tatsächlich sind die Starks immer noch nicht Eierkopf besiegt. Joffreys atemraubende Hochzeit Die opulente Hochzeitsfeier von König Joffrey Baratheon und Margaery Tyrell wird zunächst von seinem unverschämten Verhalten gegenüber Tyrion Lannister getrübt und findet dann mit dem plötzlichen Erstickungstod von Joffrey ein tragisches Ende.

Dies kann folgende Ursachen haben: 1. Der Kommentar ist länger als Zeichen. Du hast versucht, einen Kommentar innerhalb der Sekunden-Schreibsperre zu senden.

Dein Kommentar wurde als Spam identifiziert. Bitte beachte unsere Richtlinien zum Erstellen von Kommentaren.

Du verfügst nicht über die nötigen Schreibrechte bzw. Bei Fragen oder Problemen nutze bitte das Kontakt-Formular. Besuche GameStar wie gewohnt mit Werbung und Tracking.

Deine Zustimmung kannst du jederzeit über die Datenschutzerklärung widerrufen. Mehr Infos zu Werbung und Tracking in unserer Datenschutzerklärung oder im Datenschutzinformationszentrum.

Nutze GameStar. Bereits Plus-Abonnement? Hier einloggen. Aus diesen Daten leiten wir Erkenntnisse über Nutzungsverhalten und Vorlieben ab, um Inhalte und Anzeigen zu optimieren.

Bitte logge dich ein , um diese Funktion nutzen zu können. Auf einer Seite Inhaltsverzeichnis. Günstigster Preis. Werbefreiheit auf GameStar. Monatlich kündbar.

Ganze Seite. Game of Thrones Spin-Offs. Auf einer Seite. Kommentare 4. Kommentare einblenden. Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Ich habe ein Konto. Kostenlos registrieren. Neueste zuerst. Älteste zuerst. Top Kommentare. Benutzer melden. Nur für registrierte User.

Daenerys und ihre Ratgeber gehen davon aus, dass Cersei den gestarteten Angriff der Unbefleckten auf Casterlystein erwartet.

Laut Tyrions Wissen verfügt die Burg über eine schlagkräftige und gut ausgebildete Garnison, welche einst von Tywin Lennister aufgestellt wurde.

Die Unbefleckten starten die Belagerung der Lennister-Stammburg an den Mauern mit Sturmleitern, als auch über einen geheimen Zugang vom Meer über die Kanalisation und die Aborte, den Tyrion einst beim Bau anlegte, um seine Huren heimlich hineinzuschmuggeln.

Einem kleinen Trupp Unbefleckter gelingt es so, der Hauptstreitmacht das Tor zu öffnen. Ihm sei die Kontrolle längst entglitten.

Um ihr eine grausame öffentliche Hinrichtung zu ersparen, bietet Jaime ihr Gift an, welches schmerzlos tötet.

Nestoris sichert der Königin zu, dass sie sich nach ihrer Schuldentilgung der Unterstützung der Bank sicher sein könne.

Kleinfinger spricht ihn als Lord Stark an. Meera Reet verabschiedet sich von Bran, da er sie nicht mehr braucht und nun auf Winterfell in Sicherheit ist.

Maester Wolkan baute Bran einen Rollstuhl, mit dem er nun mehr Bewegungsfreiheit gewinnt. Arya trifft auf Winterfell ein und begegnet Sansa und Bran.

Brienne und Podrick sehen zufrieden, dass die Geschwister endlich wieder vereint sind, so wie es sich Catelyn Stark von Brienne gewünscht hatte.

Jon sagt ihr, dass nun auch sie ein Bündnis schmieden müssen, da ansonsten alle sterben werden. Doch er erwidert, dass die Leute im Norden nach allen Vorfällen keine Herrscherin aus dem Süden akzeptieren würden.

Auch die Versorgung ihrer Truppen mit Nahrungsmitteln ist nicht mehr lange gewährleistet, da die Lennisters die Weite unter ihre Kontrolle gebracht haben und die Ernteerträge kontrollieren.

Tyrion schlägt ihr vor, die Unbefleckten zurückzurufen und die Dothraki mit den verbliebenen Schiffen auf das Festland übersetzen zu lassen, um dann mit ihnen Königsmund zu belagern.

Sie will stattdessen mit den Drachen den Roten Bergfried in Königsmund niederbrennen, da sich dort Cersei aufhält.

Er empfiehlt ihr, nicht mit den Drachen Festungen und Städte niederzubrennen, wie ihre Vorfahren es taten.

Auf Drachenstein schätzt Davos im Gespräch mit Jon, dass sie weniger als Daenerys Gefolgsleute glauben an sie nicht aufgrund ihres Geburtsrechts, sondern aufgrund ihrer Persönlichkeit und ihrer Handlungen.

Jon sieht ihn und tötet ihn wegen seines damaligen Verrates nur nicht, weil er später Sansa zur Flucht vor Ramsay Bolton verhalf. Es gelingt den Lennister-Soldaten gerade noch rechtzeitig mit den Speerträgern einen Schildwall zu formieren und mit den Bogenschützen Aufstellung zu nehmen, ehe sie angegriffen werden.

Bronn drängt Jaime mit ihm das Schlachtfeld zu verlassen und die Soldaten ohne ihn kämpfen zu lassen. Jaime will sich aber dem Feind entgegenstellen und meint, dass sie standhalten können.

Doch plötzlich taucht Daenerys auf Drogon auf und brennt mit ihm aus der Luft eine Bresche in den Schildwall, womit es den Dothraki ein Leichtes ist, die Reihen zu sprengen.

Als nächstes verbrennt sie mit Drogon die Trosswagen und viele der Lennister-Soldaten. Jaime lässt die Bogenschützen auf Drogon feuern, doch prallen die Pfeile wirkungslos an seinen Schuppen ab.

Bronn gelingt es, mit dem zweiten Schuss die Schulter des Drachen zu treffen und sich zu retten, als Drogon schmerzerfüllt landet und die Balliste zerstört.

Als Daenerys am Boden versucht den Speerbolzen aus Drogon herauszuziehen, sieht dies Jaime als seine Chance zum Angriff und hält — unter den sorgenvollen Augen seines Bruders Tyrion — auf seinem Pferd mit einem Speer auf Daenerys zu, doch dreht sich Drogon plötzlich zu ihm um und speit Feuer.

Jaime sinkt hilflos in seiner schweren Rüstung zum Grund des Flusses. Jaime gibt ihr zu verstehen, dass die Dothraki jede Armee mit Leichtigkeit besiegen könnten und die Balliste dem Drachen nicht viel Schaden zufügte.

Er sieht den Krieg bereits als verloren an. In Altsass sind die Erzmaester unschlüssig, was sie von dieser Nachricht zu halten haben.

Einige vermuten, dass es eine List seitens Daenerys ist, um die Truppen nach Norden zu verlegen, womit ihre Eroberung auf wenig Widerstand treffen würde.

Sam versucht sie von der Echtheit zu überzeugen. Er sei Bran einmal begegnet und habe auch selbst einen Untoten gesehen. Die Erzmaester wissen um den Tod Samwells Vaters und Bruders und verschweigen es ihm, damit er sich weiterhin der Ausbildung zuwendet.

Sam ist entnervt und gibt — ohne Notiz davon genommen zu haben — dem kleinen Sam das wichtige Buch zum Spielen. Sam ist frustriert nicht mehr machen zu können, während die Armee der Untoten näherrückt.

Er stiehlt Bücher aus der verbotenen Abteilung der Bibliothek und verlässt Altsass gemeinsam mit Goldie und ihrem Sohn.

Daenerys kommt mit Drogon auf Drachenstein an. Sie fragt ihn, ob er wirklich ein Messer ins Herz bekommen habe, wie es Ser Davos berichtete.

Gemeinsam mit Davos, Jon, Daenerys und Mormont entwickeln sie einen Plan, Cersei — die die Armee der Untoten für ein Märchen hält — davon zu überzeugen, dass sie real ist: Man will ihr einen der Untoten vorführen.

Da laut Tyrion Cersei vermutlich nur auf Jaime hört, und dieser nur auf Tyrion, will er selbst in die Hauptstadt, um mit Jaime zu sprechen.

Davos schmuggelt ihn dorthin und sucht Gendry. Der arbeitet als Schmied für die Lennisters und kommt bereitwillig mit.

Er hat sich einen Streithammer geschmiedet, die bevorzugte Waffe seines Vaters Robert Baratheon, die sogar mit dessen Wappentier, dem Hirsch verziert ist.

Währenddessen trifft sich Tyrion mit Jaime im Geheimen und erläutert ihm die Pläne. Gendry erschlägt sie mit seinem Streithammer und sie verlassen die Hauptstadt.

Sie möchte die Verhandlungen mit Daenerys zu ihrem Vorteil nutzen, da Daenerys derzeit militärisch überlegen ist.

Doch droht sie ihm — aufgrund des gnadenvollen Todes Olennas und des Treffens mit Tyrion —, sie nie wieder zu hintergehen.

Glauer würde auch Sansa als Königin akzeptieren. Lord Rois erwähnt, dass er und seine Ritter aus dem Grünen Tal sowieso nur wegen Sansa anwesend sind und nicht wegen Jon.

Sansa ist geschmeichelt, doch steht sie zu Jons Plänen. Arya empfiehlt Sansa, die beiden zu köpfen, falls sie den Gehorsam verweigern würden, was Sansa jedoch ablehnt.

Arya durchschaut Sansa und gibt ihr zu verstehen, dass sie ihre heimliche Machtgier verachtet. Die misstrauische Arya spioniert Petyr Baelish hinterher, der sich zunächst heimlich mit einer Magd in den Zwingern trifft und ihr eine Schriftrolle übergibt.

Arya bricht in Baelishs Quartier ein und findet die Nachricht gut versteckt im Bettzeug. Es handelt sich um einen alten Brief von Sansa, in dem diese — unter Zwang — Robb aufforderte, dem damaligen König Joffrey die Treue zu schwören nach der Gefangennahme Eddarts und vor seiner Hinrichtung in Staffel 1 , Folge 8.

Beim Verlassen von Baelishs Zimmer wird sie von ihm beobachtet. Offenbar plant er, die Stark-Schwestern gegeneinander auszuspielen. Auf Drachenstein trifft Tyrion auf Jorah Mormont und überreicht ihm die Münze, die der Sklavenhändler einst Tyrion als symbolische Bezahlung gab; Tyrion möchte die Münze nach dessen Rückkehr zurück, damit dieser wohlbehalten zurückkehrt.

Der Abbau des Drachenglases ist währenddessen in vollem Gange. Gendry stellt sich — entgegen dem Rat von Davos, eine falsche Identität zu nennen — Jon als Bastardsohn von Robert Baratheon vor, beide verbindet die enge Freundschaft ihrer — vermeintlichen — Väter.

Die Männer sind anfangs zerstritten: Gendry wirft Beric und Thoros vor, ihn an Melisandre verkauft zu haben. Tormund erfährt, dass Jorah Mormont der Sohn des ehemaligen Kommandanten der Nachtwache ist, der für den Tod vieler Wildlinge verantwortlich war.

Auf Winterfell wirft Arya ihrer Schwester aufgrund des diskreditierenden Briefes vor, für den Tod ihres Vaters mitverantwortlich zu sein.

Sansa beteuert, dass sie von den Lennisters gezwungen wurde und Eddard vor der Todesstrafe retten wollte. Darauf entgegnet Arya, dass sie die Hinrichtung auch gesehen hat und ebenfalls nicht einschreiten konnte.

Ohne sie hätte Winterfell nicht zurückerobert werden können. Zudem habe Sansa schreckliche Sachen durchgestanden, während ihre Schwester auf Weltreise war.

Arya behält den Brief und behält sich vor, ihn gegebenenfalls den Lords des Nordens zu zeigen. Beric und Jon unterhalten sich zudem über den Grund ihrer Wiederbelebungen und dass sie für das Leben kämpfen.

Der Tod sei der Feind und er gewinnt immer, doch müsse er bekämpft werden, um alle Lebenden zu beschützen. Der Bluthund erspäht kurz darauf den pfeilspitzenförmigen Berg aus seiner Vision.

Sie besprechen die weitere Vorgehensweise gegen Cersei. Daenerys will dies bestreiten, doch Tyrion macht ihr klar, dass er und sein Bruder sich gegenseitig ein Versprechen zur vorläufigen Waffenruhe gaben.

Die neue, gerechtere Welt, die sie anstrebt, wird nicht in einer Lebenszeit erbaut sein. Wenn sie in einer Schlacht getötet würde, wäre der Kampf für eine bessere Welt verloren.

Daenerys fasst dies als Vorwurf auf und will, von Tyrion gekränkt, erst über ihre Thronfolge entscheiden, wenn sie den Thron erobert hat.

Nördlich der Mauer trifft die Gruppe auf einen riesigen, untoten Eisbären, der sie angreift. Der Feuerpriester Thoros von Myr setzt sein Leben aufs Spiel, um Sandor zu beschützen, der wie angewurzelt vor dem angreifenden Bären steht.

Sie befürchtet, dass die Soldaten von Winterfell sie nicht als ihre Königin sehen, die Burg verlassen und wegen des harten Winters nach Hause gehen würden.

Sansa erkennt Arya nicht wieder. Baelish schlägt ihr vor, Brienne von Tarth um Hilfe zu bitten, da sie ihrer Mutter Catelyn schwor, beide Töchter zu beschützen.

Sie legen erfolgreich einen Hinterhalt. Sie überwältigen und fesseln den verbliebenen Untoten und stehen so kurz vor dem Erfolg ihrer Mission.

Doch dann hören sie, wie sich die Hauptstreitmacht des Nachtkönigs nähert. Jon schickt Gendry als schnellsten Läufer unter ihnen nach Ostwacht, um von dort aus mit einem Raben ein Hilfegesuch an Daenerys zu schicken.

Die Untotenarmee nähert sich und Jons Gruppe wird auf einen zugefrorenen See gedrängt. Dort stellen sie sich für den Kampf auf einem Felsplateau auf.

Als das Untotenheer angreift, bricht unter ihrer schieren Masse das Eis, worauf viele von ihnen einbrechen. Die Untoten müssen den Angriff abbrechen und die gegnerischen Truppen harren bis zum nächsten Morgen aus.

Gendry kommt völlig erschöpft in Ostwacht an und erklärt die Lage, worauf Davos einen Raben aussendet.

Thoros ist mittlerweile seinen Verletzungen und der Kälte des Nordens erlegen und wird vom Rest der Gruppe verbrannt.

Sie wittert eine Falle und schickt stattdessen Brienne dorthin, da sie sich gut mit Jaime versteht. Auf Drachenstein erhält Daenerys die Nachricht aus Ostwacht.

Tyrion will sie davon abhalten, zu gehen, doch sie bricht ungeachtet dessen sofort mit ihren drei Drachen nach Norden auf, um Jon zu Hilfe zu eilen.

Auf dem Schlachtfeld im Norden ist das gebrochene Eis des Sees mittlerweile wieder zugefroren und die Untoten setzen ihren Angriff fort.

Es entbrennt ein erbitterter Kampf. Tormund wird im letzten Moment von Sandor gerettet, als die Untoten ihn unter das Eis ziehen wollen.

Kurz bevor die Gruppe überwältigt wird, erreicht Daenerys mit ihren Drachen das Schlachtfeld. Die Drachen verbrennen eine Vielzahl Untoter und bringen das Eis des Sees teilweise wieder zum schmelzen.

Doch der Nachtkönig gewinnt einmal mehr die Oberhand, als er den Drachen Viserion mit einem Eisspeer tödlich im Genick trifft. Viserion stürzt in den See und stirbt.

Drogon und Daenerys können die Gruppe jedoch retten. Jon bleibt zurück und bekämpft weiterhin die Untoten.

Er ruft Daenerys zu, dass sie ohne ihn fliehen sollen, da der Nachtkönig einen weiteren Eisspeer werfen will, diesmal auf Drogon. Jon wird im Kampf von Untoten in den See gerissen.

Doch er schafft es, sich aus dem eisigen Wasser zu befreien und findet sein Schwert Langklaue wieder, welches er im Handgemenge verloren hatte. Erneut wollen die Untoten ihn angreifen.

Doch plötzlich erscheint überraschend Benjen Stark, der von den Kindern des Waldes wiederbelebt wurde, um Jon zu retten.

Er überlässt ihm sein Pferd und opfert sich im Kampf gegen die Untoten, um Jon die Flucht nach Ostwacht zu ermöglichen. Auf Ostwacht wartet Daenerys hoffnungsvoll auf Jon.

Gerade als sie abreisen will, erreicht er zu ihrer Erleichterung das Tor, jedoch ohnmächtig auf dem Pferd. Er wird auf ihr Schiff gebracht und von seiner gefrorenen Kleidung befreit.

Daenerys sieht Jons Narben und stellt ungläubig fest, dass Davos die Wahrheit gesagt hatte und Jon tatsächlich erstochen und wiederbelebt wurde.

In Winterfell stöbert Sansa neugierig in Aryas Zimmer herum und findet entsetzt die konservierten Gesichter.

Arya sagt, wenn sie wollte, könnte sie jedes Aussehen annehmen — sogar das von Sansa, wenn sie nur ihr Gesicht dafür hätte.

Er bekundet sein Beileid um ihren gefallenen Drachen Viserion und bereut es, auf die Jagd nach Untoten gegangen zu sein. Doch Daenerys beruhigt ihn und sagt, sie müsse die Bedrohung gesehen haben, um zu glauben, dass sie existiert.

Sie trauert um Viserion, als wäre er ihr eigenes Kind. Daenerys verspricht Jon, dass sie den Nachtkönig gemeinsam bekämpfen werden.

Da Jon Daenerys nun kennt, verspricht er, ihr seine Treue zu schwören, wenn er sich erholt hat. Auf dem Schlachtfeld im Norden lässt der Nachtkönig den toten Drachen Viserion mittels schwerer Ketten aus dem See ziehen und belebt ihn wieder.

In der Drachengrube sinniert Daenerys darüber, dass dieser Ort der Anfang vom Ende des Hauses Targaryen war, als es die Drachen dort einsperrte und sie daraufhin kleiner wurden, so wie letztlich das Haus selbst.

Sie erzählt Jon, dass sie keine Kinder bekommen kann. Doch glaubt Jon nicht daran und ist davon überzeugt, dass sie Kinder bekommen kann.

Daenerys befürchtet, dass Cersei das halbe Land einnimmt, wenn sie mit ihren Armeen nach Norden zieht, um den Nachtkönig zu bekämpfen.

In dem Moment betritt Cersei wieder überraschend die Drachengrube und verspricht, dass sie ihr gesamtes Heer nach Norden beordert, um ihnen zu helfen.

Kleinfinger sagt, dass Jon zwar zum König des Nordens ernannt wurde, er aber genauso wieder abgesetzt werden könnte.

Sansa meint, dass, selbst wenn sie die Macht übernehmen wollte, sie sich vor Arya fürchtet, welche dies als Verrat ansehen würde, und ganz zu Jon steht.

Kleinfinger bringt Sansa auf die Idee, dass Arya nach Winterfell kam, um Beweise über Sansas vermeintlichen Verrat zu finden und sie dann zu töten, um selbst Lady von Winterfell zu sein.

Von dort aus wollen sie alle gemeinsam nach Winterfell, wobei Jon es nach seinem Treueschwur für eine gute Idee hält, sich gemeinsam mit ihr sehen zu lassen, um bei den Nordländern Vertrauen zu fassen.

Als der Plan steht, redet der reumütige Theon alleine mit Jon. Jon vergibt Theon teilweise für seine Taten und gibt ihm versöhnlich zu verstehen, dass sie beide Ned Starks Söhne seien, dass Theon aber ebenso ein Graufreud wie Stark ist.

Er will seine wenigen verbliebenen Eisenmänner dazu bringen, Asha, ihre Königin, zu befreien, doch stellt sich der Kapitän Harrag quer, da er annimmt, dass sie tot sei.

Der Kapitän will in dem Wissen, dass die Untoten nicht schwimmen können, stattdessen auf eigene Faust eine Insel überfallen, alle Männer dort töten, ihre Frauen rauben und dort siedeln.

Doch erinnert Theon daran, dass dies Asha verboten hat, als sie Daenerys schwor, dass die Plünderungen und Vergewaltigungen aufhören werden.

Es kommt zum Kampf zwischen den beiden, wobei Theon knapp gewinnt und sie mit dem Schiff aufbrechen, um Asha zu befreien.

Des Weiteren wirft sie ihm vor, dass er sie an die Boltons auslieferte und sie gegen ihre Schwester aufgebracht hat.

Als er den Ernst der Lage begreift, beteuert er, wie sehr er ihre Mutter liebte und sie liebt, und fleht um sein Leben. Doch Arya tötet Kleinfinger daraufhin mit seinem ehemaligen Dolch, indem sie ihm die Kehle aufschlitzt.

Cersei hat jedoch, was das Vorhaben betrifft, gelogen und hat nicht vor, ihre Armee dorthin zu schicken.

Dort wird sie von Petyr Baelish empfangen, der Ser Dontos töten lässt und Sansa versichert, sie sei nun in Sicherheit. Social Distance: Review der 1. Die Episodenliste der einzelnen Staffeln seht Smokeymouths nachfolgend. Am Ende erfährt er Unterstützung durch einen unerwarteten Verbündeten. Der Berg und die Viper. Cersei Lannister hat eine Tochter. Die Episode "Der Löwe und die Rose" ist die 2. Dank dem mutigen Einsatz von Daario Naharisin Michiel Huisman im Zweikampf mit dem Champion von Meereen erlangt sie ohne weitere Verluste die Kontrolle über die Stadt und befreit sämtliche Sklaven, die sich dort befinden. Der vermeintliche Königsmörder Tyrion Lannister hat in einer glühenden Rede ein Duell gefordert, dass über sein weiteres Schicksal entscheiden soll. Sie entgegnet, dass sie dies nicht tue und den Söldnern befohlen habe, Yunkai zurückzuerobern Männer Der See die dortigen Meister zu töten. Der Königsweg. Jaime South Park 20 Staffel Deutsch Brienne sein neues Schwert und beauftragt sie, Sansa Stark zu finden und in Sicherheit zu bringen; Podrick soll Brienne dabei begleiten. Und jetzt ist seine Wache zu Ende. Zusätzlich erfahrt ihr, wieso Daenerys Vater der Irre König genannt wurde und welchen Einfluss diese geschichtlichen Ereignisse auf die Handlung von "Game of Thrones" haben. In Meereen dringen einige Grand Hotel Budapest durch die Kanalisation in die Stadt ein und übergeben den dortigen Sklaven Waffen.

Game Of Thrones Staffel 4 Wie Viele Folgen Staffel 4 auf DVD und Blu-ray

Es wird um das Haus Targaryen im alten Valyria gehen. The Ghost of Harrenhal. Sowohl Tier- als auch Menschenopfer fordern die hungrigen Mägen der stetig wachsenden Kreaturen. Der Löwe und die Rose. Daenerys hält eine Ansprache an die Bewohner der Todd Hoffman Heute, vor allem an deren zahlreiche Sklaven. Jaime glaubt ihm, doch Cersei ist fest von Ableger Schuld Tyrions überzeugt.

Game Of Thrones Staffel 4 Wie Viele Folgen - Fakten zur 4. Staffel von Game of Thrones

Episodenguide Alle anzeigen. Der Kapitän verneigt sich und willigt ein, sie mitzunehmen. Im Norden spitzt sich der Konflikt in Castle Black zu. In Königsmund fordert Tyrion eine Belohnung. Game Of Thrones Staffel 4 Wie Viele Folgen

Dort angelangt bilden sie nun Pyramiden aus ihren Körpern. Die an den Zinnen aufgestellten Verteidiger können sie nur kurz aufhalten.

Bedingt durch ihre erdrückende Übermacht drängen sie bald an vielen Stellen über die Mauer. Lyanna Mormont wird dabei zu Boden geschleudert, rafft sich aber wieder auf und greift ihn todesmutig an.

Dieser packt und zerdrückt sie langsam in seiner Faust, doch schafft sie es noch, ihm einen Drachenglasdolch ins Auge zu rammen und ihn zu töten.

Während des nun anhebenden, erbitterten Kampfes fällt Edd, rettet Sam aber vorher noch das Leben. Die koordinierte Abwehr ist bald zusammengebrochen.

Die Reihen der Verteidiger zersplittern in Einzelkämpfer oder kleine Gruppen, die den Eindringlingen jedoch weiter hartnäckig Widerstand leisten.

Arya bekämpft die einfallenden Toten zunächst noch auf der Mauer und tötet zahlreiche von ihnen. Sandor Clegane ist durch das Feuer in Schockstarre, aber als Beric Dondarrion ihm zeigt, wie tapfer sie kämpft, fasst er neuen Mut und überwindet seine Angst.

Kurz danach erreicht sie die Bibliothek. Beric und Sandor können ihr im letzten Moment zur Hilfe kommen. Beric erfüllt seine Bestimmung, indem er im Kampf fällt, um Aryas Flucht zu ermöglichen.

Sandor und Arya retten sich in einen nur vom Kaminfeuer erleuchteten Raum, wo sie Melisandre antreffen. Diese sagt, dass der Herr des Lichts Beric nur für einen Grund zurückgebracht habe und dieser sei jetzt erfüllt.

Arya erinnert sich nun wieder an Melisandre und ihre Prophezeiung, dass sie sich wiedersehen würden. Daenerys und Jon haben mittlerweile den Nachtkönig gestellt und es kommt zur Konfrontation — Drache gegen Drache.

Über den Wolken attackiert Rhaegal Viserion und kann ihm einige schwere Blessuren beibringen, muss den Kampf aber abbrechen, da er dabei selbst verletzt wird und landen muss.

Der Nachtkönig und Jon werden im heftigen Kampfgetümmel abgeworfen. Daenerys kann den Nachtkönig wieder aufspüren und versucht, ihn zu verbrennen, doch auch konzentriertes Drachenfeuer zeigt bei ihm keinerlei Wirkung.

Er zückt stattdessen seinen Eisspeer und schleudert ihn gegen Drogon, der aber ausweichen und unverletzt fliehen kann.

In der Zwischenzeit hat sich Jon von hinten herangepirscht. Als der Nachtkönig ihn bemerkt, lässt er alle gefallene Kämpfer in der Umgebung wieder auferstehen, die sofort gegen Jon vorgehen.

Daenerys gelingt es, die rund um Jon auferstandenen Toten zu verbrennen, und macht so den Weg für ihn wieder frei.

Dabei ist sie jedoch gezwungen, von Drogon abzuspringen, als dieser rasch wieder auffliegt, um die zahlreichen, sich an ihm festkrallenden Toten abzuschütteln.

In der Krypta bemerkt Goldy zu ihrem Entsetzen, dass die dort bestatteten Starks aus ihren Gräbern kriechen und alsbald beginnen, die hilflosen Frauen, Greise und Kinder zu töten.

Sansa und Tyrion finden hinter einem Grab Deckung. Tyrion küsst Sansas Hand und beide zücken ihre Dolche. Jon nimmt erneut die Verfolgung auf, wird jedoch von Viserion gestoppt, der auf der Burgmauer gelandet ist und mit seinem Eisfeuer die Burg zerstört.

Nach und nach werden alle getötet, bis nur noch Theon am Leben ist. Bran dankt ihm mit der knappen Bemerkung, er sei ein guter Mensch, für seine Tapferkeit.

Seines nahen Todes gewiss stürmt Theon daraufhin mit einer Lanze auf den Nachtkönig zu. Der rammt sie ihm umgehend in den Leib, schreitet danach ungerührt auf den wartenden Bran zu und hält kurz inne.

Er will seinen Eisspeer zücken, wird jedoch von Arya, die plötzlich hinter seinem Rücken auftaucht, angesprungen. Arya lässt jedoch geistesgegenwärtig die Waffe in die freie Hand fallen und rammt sie dem Nachtkönig in den Unterleib.

Drogon setzt neben den beiden auf und legt seine Flügel schützend über sie. Davos und Sandor beobachten, wie Melisandre Winterfell verlässt.

Im Gehen nimmt sie ihre magische Kette und den roten Umhang ab. Sie altert daraufhin rapide, bricht zusammen und stirbt.

Nachdem seine beiden Schwestern geschworen haben, das Geheimnis für sich zu behalten, lässt Jon seine wahre Identität durch Bran offenbaren.

Schon wenig später erzählt Sansa jedoch Tyrion davon, der dies umgehend an Varys weitergibt. Im Kriegsrat verkündet Daenerys, dass sie Königsmund so bald wie möglich belagern wolle.

Sansa wendet ein, dass die Soldaten noch zu erschöpft und deswegen noch nicht für einen neuen Feldzug bereit seien.

Daenerys erinnert sie an den hohen Preis, den sie und ihre Armee für die Rettung des Nordens bezahlt haben. Währenddessen soll Jon mit den Nordmännern auf dem Königsweg in den Süden marschieren.

Bronn trifft in Winterfell ein und bedroht Jaime und Tyrion mit einer Armbrust. Er berichtet von Cerseis Tötungsauftrag, für dessen Vollzug ihm von ihr die Herrschaft über Burg Schnellwasser in Aussicht gestellt wurde.

Er bietet ihnen aber an, davon abzusehen, sollten sie ihm ein lukrativeres Angebot unterbreiten. Jaime reitet im Anschluss, trotz Briennes verzweifelter Bitte, bei ihr zu bleiben, zurück nach Königsmund, um seiner Schwester beizustehen.

Jon gibt seinen Schattenwolf Geist in die Obhut Tormunds, der mit den Wildlingen wieder in ihre alte Heimat im hohen Norden zurückkehren will.

Er verabschiedet sich auch von Sam und der wieder schwangeren Goldy. Sie werden von Eurons Flotte abgefeuert, der dazu jedes seiner Schiffe mit einem überschweren Torsionsgeschütz bestückt hat.

Rhaegal wird von mehreren dieser Geschosse durchbohrt und fällt tödlich getroffen ins Meer. Daenerys stürzt sich in rasender Wut mit Drogon auf Eurons Schiffe, muss aber aufgrund des zu dichten Abwehrfeuers wieder abdrehen, um ihren letzten Drachen zu retten.

Die Geschosse durchschlagen die Bordwände und Aufbauten der Schiffe und versenken diese. Missandei wird von Grauer Wurm in ein Beiboot gesetzt, aber später von Eurons Eisenmännern gefangen genommen.

Euron berichtet Cersei von seinem Sieg über die gegnerische Flotte, woraufhin diese ihm erklärt, dass sie schwanger mit seinem Kind sei. Der Krake werde nun über das Meer und der Löwe über das Land, in Zukunft werde aber ihr gemeinsames Kind über beides herrschen.

Cersei lässt für die Bürger Königsmunds den Roten Bergfried öffnen, um zu verhindern, dass Daenerys diesen mit ihren Drachen niederbrennt, und verhöhnt Missandei, die ihr in Ketten vorgeführt worden ist.

Daenerys, wegen des Verlusts ihres zweiten Drachens aufgebracht, möchte ganz Königsmund in Schutt und Asche legen. Varys und Tyrion können sie jedoch dazu überreden, vorher noch einmal zu versuchen, mit Cersei über eine Kapitulation zu verhandeln, um damit ein Massaker zu verhindern und dem Volk ihren guten Willen zu demonstrieren.

Tyrion und Varys diskutieren angesichts der neuesten Entwicklungen über den legitimen Anspruch von Daenerys auf den Eisernen Thron.

Varys gibt zu bedenken, dass schon zu viele von den genaueren Umständen um Jons Geburt wissen. Er hält vielmehr Jon wegen seines milden und ausgleichenden Wesens für den besseren Herrscher, der als Mann vom Volk auch leichter angenommen werden würde.

Tyrion glaubt jedoch weiter an Daenerys und bittet Varys inständig, keinen Verrat an ihr zu begehen. Dieser erklärt, vor allem auf der Seite des Reiches und damit des Volkes zu stehen; er habe schon zu vielen Tyrannen gedient.

Daenerys erscheint mit Tyrion, Varys und einigen wenigen Unbefleckten vor der Stadtmauer von Königsmund. Auf jedem der Türme der Stadtmauer ist ein Torsionsgeschütz aufgebaut.

Es werden vor den Mauern Verhandlungen von Tyrion und Qyburn geführt, die sich auf halbem Weg zwischen der Mauer und den Unbefleckten treffen.

Beide Seiten verlangen jeweils die bedingungslose Kapitulation der anderen, was entschieden abgelehnt wird. Als zusätzliches Druckmittel lässt Cersei auch Missandei auf die Mauer stellen und droht, sie zu töten, falls Daenerys nicht die Waffen niederlege.

Tyrion wagt sich unter Einsatz seines Lebens bis ans Stadttor, appelliert an Cerseis Menschlichkeit und die Verantwortung für ihr Kind und bittet sie noch einmal, ihre Herrschaft freiwillig abzugeben, um eine Katastrophe zu verhindern.

Cersei, unbeeindruckt von der Rede ihres Bruders, gewährt Missandei noch ein paar letzte Worte. Für alle Zahlenmenschen unter euch haben wir noch zwei andere Daten, die auch so manches Gespräch unter Fans aufpeppen.

Eine wirklich kürzeste Episode von Game of Thrones gibt es nicht, vielmehr teilen sich 5 Episoden diesen Titel, denn sie sind alle 50 Minuten lang:.

Dagegen ist die längste Episode von Game of Thrones eindeutig zu bestimmen. Es handelt sich um die letzte Episode der 7.

Staffel mit einer Länge von 81 Minuten. Rechnen wir die Längen aller 67 Episoden von Game of Thrones zusammen, dann ergibt sich folgende Zeit, die wir mit dem Schauen der Fantasy-Serie verbracht haben:.

Das ist enorm viel Zeit, die ein jeder auch anders hätte verbringen können. Ihr merkt bestimmt, wo das hinführt. Und Staffel 8 macht es sogar noch kürzer: Nach nur sechs Episoden ist Schluss!

Doch immerhin gibt es diese in Spielfilmlänge Home-Office Apple Smartphones. Alle Themen. Health Home-Office Fitness-Gadgets.

Christin Ehlers Dreht durch, wenn im Film schon wieder der Hund sterben muss. Kommentar schreiben.

Game Of Thrones Staffel 4 Wie Viele Folgen Inhaltsverzeichnis Video

Warum die letzte Game of Thrones Staffel so unbeliebt ist Game Of Thrones Staffel 4 Wie Viele Folgen

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

0 Kommentare

Yozshuzuru · 06.10.2020 um 02:20

sogar so

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.